privates

Früher:

Inspiriert durch die heißen Temperaturen von Anfang Juli 2015,

früher vor über 30 Jahren war ich zum Baden zum Waller-Feldmarksee gefahren, woanders war ich nie Baden. In den späteren Jahren bin ich nicht mehr zum Baden gegangen.

Zur Disco-Zeit:

Ich war in Discotheken von Bremen-Gröpelingen und weiter in die Stadt, ein Grund hierfür war, dass meine Tante (1980 verstorben) in Bremen-Schwachhausen wohnte und das auf dem Weg dahin war. Discotheken in Bremen-Lesum waren für mich nie interessant. Ich war stets Gentleman, gut für viele sicherlich zu kühl und öffentlich Antialkoholiker (die letzten Jahre habe ich nur zu Silvester 2 Glas Sekt getrunken), das entspricht dem wohl nicht!

Gentleman:

Eines der Attribute in Kneipen saufen oder prahlen gehört sicherlich dazu! Es sind natürlich nicht die einzigen aber wichtige Attribute, ohne die gilt ein Mann nicht als Gentleman! Das ist die öffentliche Auffassung, nicht meine! Ich bin an Deren Image nicht interessiert! Sicherlich nicht jeder der säuft und prahlt ist ein Gentleman, da gehören vor allem auch noch moralische Werte zu!

Nicht zum Beispiel die gute Tat oder Untat ist wichtig, entscheidend ist Prahlerei, wenn es niemand erfährt ändert sich ja nichts!

———————————————————————

Früher Beziehung:

Es dürfte ca. 1979 und bis Mitte 1980 gewesen sein, es hielt jemand öfter abends ca. um 22 Uhr mit einem hellen Auto vor unserm Haus, ein Mann ca. 1,75 m groß stieg aus und schlug die Autotür zu und was uns wunderte, der Mann öffnete jeweils die Autotür wieder und schlug die Autotür wieder zu. Man könnte den Eindruck haben, dass 2 Personen ausgestiegen waren, aber es ist nur ein Mann ausgestiegen. Außerdem wäre ja möglich, dass der Mann Angelzeug aus dem Auto geholt hat, hat er aber nicht! Der Mann ging durch den Deichschart und wohin? Richtung Weser, oder doch nicht?

Um ca. nach 01:00 Uhr in der Nacht fuhr der Mann jeweils wieder weg!

Meine spätere Überlegung war, dass der Mann möglicherweise nur dann kam wenn Jemand nicht zu Hause war!

——————————————————————-

Vorsicht!

Vor Jahren im Winter habe ich meinen Audi angemeldet, es war sehr glatt und ich dachte, sei vorsichtig sonst fällst du hin, dran gedacht und schon war ich ausgerutscht.

Bremen-Burg, Vorsicht!

Vor über 40 Jahren: Am Freitagabend habe ich meinen Bruder in Bremen- Burg abgeholt, der kam zum Wochenende von der Arbeit. Ich ging über die Burger-Heerstr., es kam ein Auto aus Richtung Stadt, das fuhr erst etwa mitten auf der Straße und was ich nicht gleich sah, es fuhr immer weiter nach rechts so das ich es nicht über die Straße schaffte, es erwischte mich am Bein. Ich stand dann wieder auf und guckte das Auto vorne an, der Fahrer meinte, ob was passiert ist, ich sagte, nein, dachte aber eigentlich mehr an sein Auto. Bei Eisberg wartete ich auf meinen Bruder. Mein Bein tat 1 oder 2 Wochen sehr weh. Ca. 2 Wochen nach dem Unfall, als der Schmerz nach ließ, erzählte ich meiner Mutter davon. Meine Mutter war nicht begeistert, dass erzählst du erst jetzt, gehe mal damit zum Arzt. Arzt brauchte Klaus nicht.

Stimmenritzenkrampf, war nicht schön!

Mit 6 Jahren hatte ich 2 mal einen Stimmenritzenkrampf, das eine mal war mir schon schwarz vor Augen, was ich vom Hören wahrnahm wurde immer leiser. Es dauerte einige Zeit bis der Arzt kam und ich eine Spritze bekam, danach ging es mir schnell wieder besser. Ich war oft am überlegen, eigentlich, was weiß du noch aus der Zeit vor dem fast ersticken oder was weiß du nur weil darüber geredet wurde? Sicherlich, ich denke mal, eine all zu große Erinnerung an dem was war als man 4, 5 oder 6 Jahre alt war hat wohl niemand. Ich wurde dann zur Luftveränderung zu meiner Oma, südlichen Odenwald, gebracht.

Brille

Auto: Zum Beispiel im vorbeifahren, erkenne ich bei getönten Scheiben oft nicht viel, sonst ist es auch eher nicht wirklich gut. Früher in der Disco brauchte ich immer einige Zeit um meine Augen an das Licht zu gewöhnen.

Ich sehe eigentlich mit rechten Auge deutlich schlechter. Zum Ausgleich höre ich mit dem rechten Ohr besser!

——————————————————————–

Hallo, schöne, kleine, blonde Lady, evtl. Email, bis zum 20.10.2018 nie eine Email

Hierzu Hinweis: Ich habe auch nie eine E-Mail geschrieben!

Wer kennt sich mit Facebook aus, bitte eine Email an klaus.super@web.de oder an klibremen@gmail.com (unter facebook bin ich, klaus.lindemann.hb)

in der Woche 30.09.2016 bis 06.10.2016 gab es auf meiner facebook-seite keine Mitteilung, aber 20 meiner Texte wurden geteilt!

in der Woche 14.10.2018 bis 20.10.2018 gab es auf meiner facebook-seite keine Mitteilung von Besuchern und keine Nachricht, andererseits heißt es aber, es gab viele Aufrufe, positive Bewertungen und Freundschaftsanfragen.

Am 11.06.2017 eine Nachricht.